spezialgebiete


Über die "normale" Systembetreuung haben wir uns in folgenden Spezialgebieten besonders positioniert:

Datensicherheit

Ständige Bedrohungen von außen, aber teilweise auch von innen stellen Herausforderungen an die gesamte Netzwerkkonzeption. So muss nicht nur das interne Netz wirkungsvoll gegen Angriffe von außen geschützt sein, Updates regelmäßig eingespielt werden, das Virenschutzsystem aktuell sein - und alles sollte perfekt überwacht sein. Von der Standardkonfiguration bis zur Hochsicherheitslösung ermöglichen wir alles. Und um hier nicht in eine Kostenfalle zu geraten, sind moderne Management Tools für uns unverzichtbare Mittel, schnell und effizient den Überblick zu behalten.


Kommunikationssysteme

Der Markt ist hier ziemlich groß und es gibt eigentlich für alles ein passendes Produkt - wenn man weiß, wo. Mit Microsoft Exchange, IBM Lotus Notes, Tobit Software sowie Shamrock Software finden wir für Sie sicher die passende Lösung, auch in Hinsicht der Kosten-Nutzen-Relation. Fragen Sie uns einfach.


Routing

Seit Jahren verbinden wir Firmenstandorte, Home Offices, Außendienstmitarbeiter per Modem, ISDN, DSL und GPRS/UMTS/LTE. Dies erfolgt in der Regel unter Einsatz von VPN-Netzen (VPN = Virtuelles Privates Netzwerk), die Daten über hochsicher mit IPSEC verschlüsselten Verbindungen über das Internet transportieren. VPNs sind in der Regel außerordentlich kostengünstig, beliebig skalierbar und weitgehend mediendienstunabhängig und unter Einsatz des Internet weltweit verfügbar.


VPN-Netzwerkanalyse

Das ist soweit ganz schön, wenn alles reibungslos funktioniert. Wenn aber nicht, dann steht mancher selbsternannter EDV-Spezialist teilweise ganz erheblich auf dem Schlauch. Wir hingegen analysieren die Verbindungsprobleme, die nicht ganz unkomplizierten Abläufe dahinter und sorgen dafür, dass alles wieder läuft. Das geht nicht bei allen Produkten. Aber wir haben u.a. Erfahrungen mit den Produkten von Lancom, Cisco, Bintec, AVM, gateProtect, Netgear, Draytek etc. Referenzen nennen wir Ihnen gerne.


Voice over IP (VoIP)

Die Telefonie über das Internet hat ihre Vorteile - auch wenn man genau hinschauen muss. Denn nicht immer lohnt sie sich überall, teilweise ist es definitiv sinnvoller, sich um einen günstigeren Telefonieprovider zu kümmern...
Was inzwischen weitaus interessanter ist, ist u.a. "internes VoIP": hier werden Daten- und Telefonienetz nicht mehr getrennt, sondern über das LAN auch telefoniert - mit entscheidenden Vorteilen bezüglich Kabelverlegung, Implementation, Fernwartung und z.B. der Anbindung von externen Filialen oder Heimarbeitsplätzen.
Auch wenn die Anfangszeiten von VoIP steinig waren, gibt es inzwischen einige hervorragende Produkte, die auch ungewöhnlichen Anforderungen gerecht werden. Und wir haben einige Erfahrung bei der Implementation von Telefonanlagen und Gateways z.B. von Auerswald, Lancom und AVM. VoIP kann sich durchaus lohnen, aber nicht in jedem Fall - hier ist definitv Augenmaß gefragt!


Datenrettung

Nein, ein Reinstraumlabor haben wir nicht. Aber in 95% der Fälle müssen Festplatten gar nicht dort hin, sondern können an unserem Analyseplatz mit Spezialsoftware ausgelesen werden, gerade wenn die Datenzuordnungstabelle "zerschossen" ist oder jemand "aus Versehen" die Festplatte oder Daten gelöscht hat. Hier ist es wichtig: keine Daten mehr auf das System schreiben, ggf. sogar den Rechner sofort abschalten! Und im "Fall der Fälle" (bei Elektronikdefekten oder Headcrashes) arbeiten wir mit unserem Partner KrollOntrack, dem führenden Datenrettungsunternehmen zusammen.
Also: Falls Ihre Festplatte nicht mehr zugreifbar ist, eine wichtige Datei zerschossen ist oder Outlook partout nicht mehr will, dann greifen Sie doch einfach zum Telefonhörer.


Datenvernichtung

Nein, wir kommen nicht mit dem LKW und entsorgen Ihre Ordner - das können andere besser. Aber was ist mit dem "Datenmüll", Festplatten, Bändern und sonstigen Speichermedien, die sensible Unternehmensdaten, personenbezogene Daten oder auch kleine und größere Geheimnisse enthalten? Die Entsorgung via Mülltonnne ist grob fahrlässig und hat schon manchem nicht nur schlaflose Nächte, sondern Kopf und Kragen gekostet. Wir löschen Ihre Daten zuverlässig nach anerkannten Standards - da kommt definitiv keiner mehr dran.


Technische Umsetzung Homepages

Keine Angst - wir sind keine Designer...das können andere besser. Aber wenn Sie Bedarf an einer kleinen, sehr einfach selbst zu betreuenden Homepage haben, dann sollten Sie Kontakt zu uns aufnehmen. Denn viele Homepages haben ein Problem: sie sind veraltet und werden nicht regelmäßig gepflegt, weil es schlicht zu aufwendig und manchmal auch zu teuer ist. Wir hingegen richten Ihnen innerhalb von ca. fünf Stunden ein System ein, das Sie nach ca. 45 Minuten Einarbeitungszeit vollständig selbst betreuen können - ohne Kommunikationsprobleme mit einem Designer, ohne entsprechende Folgekosten für Programmierung. Eine Domain mit entsprechendem Speicherplatz und den technischen Voraussetzungen bekommen Sie z.B. bei unserem Partner Strato bereits ab EUR 4,- pro Monat - und das sind auch langfristig fast alle Folgekosten...


WLAN (nicht nur) der 4. Generation

Herkömmliche Wireless LAN-Systeme (Funknetzwerke) haben mehrere Nachteile. Zum einen ist die Netzplanung kompliziert, installations- und wartungsaufwendig, zweitens ist der Standard für das sogenannte "Handover" (Vermittlung von einer Funknetzzelle in eine andere) derzeit nicht optimal gelöst - von Verbindungsunterbrechungen ganz zu schweigen. Eine unbefriedigende Sache.

Dies hängt mit der Entwicklungsgeschichte von WLAN zusammen. Die ersten AccessPoints wurden entwickelt, um drahtlosen Usern den Zugang zum Netzwerk zu ermöglichen. An Vernetzung verschiedener AccessPoints, geschweige denn Voice over IP machte sich damals niemand Gedanken...
Insofern haben WLANs heutiger Bauweise entscheidende Nachteile. Eigentlich müsste die WLAN-Technik nach heutigen Anforderungen komplett neu entwickelt werden. Nun, das hat jemand schon gemacht und wird in Fachkreisen als "fourth generation of wireless networks" bezeichnet.

Bisheriger Stand der Dinge ist ein mit reichlich Intelligenz ausgestatteter AccessPoint, der mit anderen AccessPoints und Clients kommunizieren sollte. Aber wie immer gestaltet sich das schwierig, wenn dies auf Standards basieren soll, die schon Jahre alt sind. Wer viel im Kopf hat, wird sich nicht so schnell mit anderen einig... Dies bedeutet in der Praxis viele Verhandlungen - und das braucht Zeit. Soviel Zeit, dass es in der Zwischenzeit zu Verbindungsabbrüchen kommt.

Fourth Generation bedeutet ein integriertes Konzept. Der eigentliche AccessPoint ist relativ "dumm", denn er wird von einem hochintelligenten Switch gesteuert. Und der hat alle angeschlossenen AccessPoints zentral im Blick, weiß, welcher AccessPoint gerade in der Nähe liegt und schaltet verzögerungsfrei auf diesen um. Dieses Konzept bietet enorme Vorteile:
Natürlich "bauen" wir auch weiterhin herkömmliche WLAN-Netze. Denn nicht überall ist es notwendig, die oben genannten Vorteile auch zu haben...