willkommen > tech-tipps > Windows

Windows

Windows7: Userprofil reparieren und neu vom Server-Profilspeicher laden lassen


- Neustart
- C:UsersBenutzer in temp-Verzeichnis verschieben
- HKEY_LOCAL_MACHINE/SOFTWARE/Microsoft/WindowsNT/CurrentVersion/ProfileList öffnen und den Wert "ProfileImagePath" prüfen. Die Profildaten sicherheitshalber exportieren und löschen



Windows Vista/7/2012: RegistryHive defekt

- defekten Hive unter C:/Windows/System32/config umbenennen
- letzten korrekten Hive von C:/Windows/System32/config/RegBack ins config-Unterverzeichnis kopieren
Ganz einfach geht das mit Win7PE oder div. Linux-CDs



Windows7: Backup automatisieren

Beim Automatisieren von Windows7 Backup tritt teilweise das Problem auf, dass Windows sich die Sicherungsfestplatte "merkt". Einfache Abhilfe: auf die Netzwerkfreigabe z.B. localhost$ sichern...



Windows7: Datensicherung schlägt fehl mit Fehler 0x81000033

Nach stundenlanger Analyse des Fehlers sind wir in unserem Fall zu folgendem Ergebnis gekommen: offenbar wurde bei uns bei der Migration der Daten auf eine Samsung SSD die Boot-Partition auf 100MB verkleinert. Diese Partition wird mitgesichert und der fehlende Platz sorgt dafür, dass die Sicherung fehlschlägt. Es hat nichts mit dem Platz auf dem Laufwerk zu tun, auf das gesichert wird, sondern mit der Quellpartition...
Außerdem legt wohl unser GData Virenscanner ein USN-Journal auf der Platte an, das wieder entfernt werden sollte.
Wir haben folgende Lösung für uns gefunden (ohne Garantie, dass das alles überall funktionieren wird):
  • der Partition einen Laufwerksbuchstaben zuordnen (via Datenträgerverwaltung). z.B. Laufwerk B:
  • das System z.B. mit einem Win7PE-Datenträger starten (da der Trusted Installer dafür sorgt, dass die Boot-Partition im Normalbetrieb nicht manipuliert werden kann). Achtung: die zu manipulierenden Verzeichnisse sind hidden!
  • die nicht erforderlichen Sprachverzeichnisse unter B:Boot wegsichern und dann auf B:Boot alles außer "de-DE" und "en-US" löschen
  • evtl. kann memtest.exe auch noch verschoben werden, bei unserem letzten Versuch war das allerdings nicht erforderlich
  • System wieder normal starten
  • prüfen, ob das USN-Journal aktiviert ist: CMD mit Adminrechten starten,
    "fsutil usn queryjournal B:" abfragen und das Journal evtl. löschen mit
    "fsutil usn deletejournal /D B:"
  • Laufwerksbuchstaben B: wieder entfernen

Für weitere Hinweise sind wir dankbar, bitte das Kontaktformular nutzen und "TechTipps" im Betreff angeben. Wir übernehmen keine Haftung für evtl. Fehlfunktionen - leider ist nur Microsoft und die NSA "allwissend"...


InstallShield Wizard : Beim Setup ist ein Fehler aufgetreten


Vollständige Fehlermeldung:

Beim Setup ist ein Fehler aufgetreten.
Gehen Sie folgendermaßen vor:
- Schließen Sie alle laufenden Programme.
- Löschen Sie den Inhalt des temporären Ordners.
- Versuchen Sie anschließend erneut, das Setup auszuführen.
Fehlercode: -6001

Lösung:
C:ProgrammeGemeinsame DateienInstallShield in InstallShield.old umbenennen, Setup erneut starten



Windows7: System-Proxy setzen


netsh winhttp set proxy : ""

z.B. netsh winhttp set proxy asg01.test.org:8080 "192.168.14.*"



Parameter des Update Clients (WUAUCLT)


wuauclt /reportnow                berichtet an WSUS
wuauclt /detectnow               startet Updatesuche
wuauclt /resetauthorization    lokale Client-Cookie-Infos werden gelöscht
wuauclt /demoui        %
baumann systemtechnik - IT-Service für Unternehmen und Insitutionen
Home